BLZ 1 schafft Klassenerhalt in der Oberliga!

Am 25./26.3. stand der letzte Doppelspieltag der Saison an. Jeweils Auswärts ging es mit dem Kleinbus nach Gera und Volkmarsen / Bad Arolsen. Ziel war es, einen Sieg aus beiden Spielen zu holen, da hiermit der Klassenerhalt in der Oberliga gesichert werden könnte. Von Johannes Koopmann.

OTG 1902 Gera 1 / BLZ Mittelhessen 1

Die deutliche Niederlage mit 1:7 zur Hinrunde gegen Gera wollten die Mittelhessen nicht auf sich sitzen lassen. Hoch motiviert starteten sie in die ersten Spiele, dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel. Simone Lauber und Marilen Schmidt mussten sich jedoch den starken Gegnerinnen nach spannenden Ballwechseln mit 18:21 und 12:21 geschlagen geben. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konnten Christian Herbert und Johannes Koopmann sichern. Denkbar knapp und umkämpft siegten sie mit 22:20, 15:21 und 21:19.

 

Das 2. Herrendoppel um Paul Kuschmierz und Dominik Seel musste sich nach spektakulären Sätzen mit 18:21, 23:21 und 19:21 geschlagen geben. Ebenfalls in 3 Sätzen musste sich Simone Lauber im Dameneinzel geschlagen geben. Die Sätze gingen 21:23, 21:13 und 15:21 aus.

Im Anschluss folgten das 1. und 2. Herreneinzel. Christian Herbert hatte im 1. Herreneinzel mit Alois Henke als Gegner eine sehr schwere Aufgabe. Trotz guter Leistung unterlag er seinem Gegner mit 10:21 und 12:21. Dominik Seel spielte trotz längerer Krankheitspause sehr stark auf und gewann den ersten Satz souverän mit 21:15. Probleme im Fuß zwangen ihn jedoch das Spiel aufzugeben.

Mit dem Zwischenstand von 1:5 gegen das BLZ ging es in die letzten beiden Spiele, das Mixed und das 3. Herreneinzel. Das Einzel trat Mannschaftskapitän Paul Kuschmierz an. Er konnte den ersten Satz mit 21:17 knapp gewinnen. Im zweiten und dritten Satz hatte sein Gegner am Ende jeweils das glücklichere Händchen und konnte den Zwischenstand auf 1:6 erhöhen. Im Mixed mit Marilen Schmidt und Johannes Koopmann ging es ebenfalls knapp zu. Nach nervenaufreibenden Ballwechseln konnten die Mittelhessen am Ende im 3. Satz mit 27:25 den Endstand auf ein 2:6 verkürzen.

 

TV Volkmarsen Bad Arolsen 1 / BLZ Mittelhessen 1

Auch im Hinspiel gegen die Gegner aus Volkmarsen unterlagen die Mittelhessen deutlich mit 1:7. Um jedoch Sicher in der Oberliga zu bleiben musste dieses Spiel gewonnen werden. Mit gewisser Anspannung aber großer Motivation ging mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel los.

Marilen Schmidt und Simone Lauber unterlagen ihren starken Gegnerinnen denkbar knapp mit 16:21, 21:17 und 17:21. Das 1. Herrendoppel wurde von Christian Herbert und Johannes Koopmann bestritten. Den ersten Satz konnten die Mittelhessen dominieren und gewannen mit 21:15. Die Gegner stellten ihr Spiel um und konnten den zweiten Satz 14:21 gewinnen. Im Endscheidungssatz verletzte sich leider der volkmarsener Carsten Tegethoff und musste das Spiel aufgeben.

Das 2. Herrendoppel bestritten wieder Paul Kuschmierz und Dominik Seel. Auch ihr Spiel entwickelte sich zu einem Dreisatzkrimi. Am Ende behielten die Mittelhessen die Nerven und gewannen 21:18, 23:25 und 21:19. Zwischenstand zu diesem Zeitpunkt: 2:1. Das BLZ startete also mit leichtem Vorteil in die restlichen Spiele.

Als nächstes wurden das Mixed und das 1. Herreneinzel bestritten. Christian Herbert spielte im Einzel wieder stark auf und lieferte sich spektakuläre Ballwechsel mit seinem Gegner. Wie bisher in jedem Spiel ging es auch hier in den Endscheidungssatz. Leider hatte Christian Herbert dort das Nachsehen und musste sich insgesamt 19:21, 21:19 und 18:21 geschlagen geben. Zeitgleich spielten Marilen Schmidt und Johannes Koopmann das Mixed. Das Mixed sollte an diesem Tag das einzige Zweisatzspiel sein: Die Gießener dominierten und konnten mit 21:16 und 21:13 den nächsten Punkt für das BLZ sichern.

Simone Lauber konnte im Dameneinzel an die starke Leistung vom Vortag anknüpfen und gewann den ersten Satz 21:17. Den zweiten Satz konnte die Gegnerin Gesa Thunert knapp mit 19:21 gewinnen. Im Endscheidungssatz waren die beiden Damen immer gleich auf. Zum Ende zeigte Simone Lauber mehr Kampfgeist und holte mit 21:19 den nächsten wichtigen Punkt. Zwischenstand nach dem Dameneinzel: 4:2 - und damit ein sicheres Unentschieden für die Mittelhessen.

Für den perfekten Saisonabschluss fehlte nur noch ein Punkt. Paul Kuschmierz bestritt das 3. und Dominik Seel das 2. Herreneinzel. Beide Mittelhessen konnten den ersten Satz gewinnen. Dominik Seel hatte nach dem ersten Satz wie am Vortag Probleme mit dem linken Fuß. Trotz hartem Kampf musste er sich so seinem stark spielenden Gegner nach 3 Sätzen mit 21:16, 19:21 und 17:21 geschlagen geben. Parallel kämpfte Paul Kuschmierz für den letzten wichtigen Punkt. Sein Gegner Christian Kraft stellte sein Spiel im zweiten Satz um und konnte diesen gewinnen. Im dritten Satz ließ Paul Kuschmierz dann nichts mehr anbrennen und holte mit 21:13, 15:21 und 21:15 den entscheidenden Punkt.

Somit sicherte sich die 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen den Verbleib in der Oberliga Mitte. Sie schließt die Saison punktgleich mit dem Tabellen 4. Dornheim auf dem 5. Platz ab.

Nach dem Spiel nahm Dominik Seel Stellung zur vergangenen Saison: „Wir sind wirklich Glücklich, dass sich die harte Arbeit ausgezahlt hat und wir unser Saisonziel erreichen konnten. Das wir gegenüber den Top Mannschaften der Oberliga sehr gute Spiele abgeliefert haben motiviert uns weiterhin als Team unsere Trainingsziele zu erreichen. Ein großer Dank geht an alle Fans und Unterstützer, die es geschafft haben die Atmosphäre bei jedem Spiel unglaublich zu machen.“