4-Punkte Wochenende den BLZ II

Mit zwei Siegen am Doppelspieltag (12./13.11.) schiebt sich die Zweite des BLZ auf den zweiten Platz der Tabelle vor.

Samstag

Der Doppelspieltag begann in Schlitz, wo sie auf einige ehemalige BLZler trafen. Die Doppel begannen durchsetzt. Das erste HD um Markus Scheele und Andreas Hofmeister siegte klar in zwei Sätzen (17-21, 18-21) gegen Litz und Rubin und brachte den BLZ somit in Vorteil. Im Damendoppel mussten sich Jennifer Jüngst und Anita Windhorst erstmal in das Spiel einfinden und gaben den ersten Satz ab. Im zweiten Satz konnten sie sich fangen und das Spiel gegen Ehrig und Litz letztlich für sich entscheiden (21-18, 15-21, 14-21). Das zweite HD mit Christoph Mölleken und Tim Eggers war hart umkämpft. Der erste Satz ging mit 21-18 an die Gegner aus Litz, Felix Boll und Ekrem Richter. Im zweiten wurde es nochmal richtig spannend, mit besserem Ende für die Mittelhessen (22-24), doch der entscheidende dritte Satz ging wieder an die Gegner aus Litz (21-16). Der BLZ lag nach den Doppeln also mit 2-1 vorne.

Die Einzel begannen mit dem ersten Herreneinzel von Markus Scheele gegen Sebastian Litz, dem Dameneinzel von Jennifer Jüngst gegen Anna-Lena Litz und dem 2. HE von Christoph Mölleken gegen Donald Rubin. Alle drei zeigten ein konzentriertes und engagiertes Spiel und konnten die Spiele in zwei Sätzen für sich entscheiden (1. HE 17-21, 17-21; DE 11-21, 6-21; 2. HE 16-21, 10-21). Damit war der Sieg des BLZ schon gesichtert: 5:1.

Im Anschluss und zum Abschluss folgten das 3. HE von Tim Eggers, der lange verletzungsbedingt ausfiel, gegen Ekrem Richter. Es begann vielversprechend mit 14:21, der zweite konnte der Gegner jedoch für sich entscheiden (21-16). Im dritten lief es dann wieder besser (13-21) und auch dieser Punkt ging an das BLZ.

Im abschließenden Mixed spielten Anita Windhorst und Andreas Hofmeister gegen Anna-Lena Litz und Felix Boll. Es begann durchwachsen und der erste Satz ging knapp mit 22-20 an die Gastgeber aus Schlitz. Im zweiten Satz fanden Windhorst und Hofmeister dann zu ihrem Spiel und konnten diesen mit 12-21 für sich entscheiden, auch den dritten Satz konnten sie dann für sich entscheiden (16-21). Der BLZ konnte mit dem 7:1 selbstbewusst dem Spiel gegen Fulda entgegensehen.


Sonntag

Am nächsten Morgen machte sich die Zweite dann auf den Weg nach Fulda. Für Andreas Hofmeister springt Lucas Will ein.

Wieder beginnen die Doppel. Diesmal bestreiten Christoph Mölleken und Tim Eggers das 1. HD gegen Farnung und Rickmeyer. Nach hart umkämpften 3 Sätzen geht das erste Spiel jedoch an die Gastgeber (21-15, 14-21, 21-15). Im Damendoppel können Jennifer Jüngst und Anita Windhorst anfängliche Schwierigkeiten gegen Richter und Winkler überwinden und gewinnen schließlich in 3 Sätzen (21-14, 11-21, 18-21). Im 2. HD können sich Markus Scheele und Lucas Will in 2 Sätzen gegen Senhold und Orhan durchsetzen. Die Zweite des BLZ führt nach den Doppeln somit 2:1.

Die Einzel beginnen mit Markus Scheele gegen Till Senhold und Christoph Mölleken gegen Stefan Rickmeyer. Scheele gibt den ersten Satz knapp mit 22:20 ab, kann sich dann aber in den nächsten zwei Sätzen deutlich durchsetzen (15-21, 18-21) und baut die Führung damit auf 3:1 aus. Mölleken behauptet sich in zwei Sätzen und sichert das Unentschieden für das BLZ (11-21, 21-23).

Im Dameneinzel trifft Jennifer Jüngst auf die stark aufspielende Susann Richter. Jüngst zeigt ein starkes Spiel, muss jedoch den ersten Satz ganz knapp in der Verlängerung abgeben (26-24). Der zweite Satz ging dann wieder deutlich an die Gastgeberin (21-14). Im 3.HE von Tim Eggers gegen Orhan, holte Eggers den 5. Punkt gegen die Mannschaft aus Fulda und sicherte in somit in zwei souveränen Sätzen (11-21, 13-21) den Sieg für das BLZ.

Im letzten Spiel, dem Mixed, trafen Anita Windhorst und Lucas Will auf Winkler und Farnung. Es entwickelt sich zu einem harten, umkämpften und knappen Spiel - mit schlechterem Ende für die Mittelhessen: 28-26, 23-21. Die Niederlage hat jedoch nur kosmetische Wirkung auf den Endstand: Mit 5:3 geht das BLZ II siegreich aus der Begegnung hervor.